Sprachlos in Berlin (nicht mehr)

Leave a comment

May 24, 2013 by anelim

Sprache ist mehr als blut.

(Franz Rosenzweigs, zitiert in Victor Klemperers “LTI”)

Das Russische Wort für “deutsch” ist немец [nemetz]: jemand, der sprachlos ist. Acht langsame Monaten lang war ich, die Halbrussin, genauso fast ganz sprachlos in Berlin. Ich wanderte durch die Stadt, eingehüllt in unsichtbarer Watte. Obwohl ich Deutsch seit mehr als zehn Jahre lernte, die lebende Sprache Berlins berührte mich nicht. Sie was matt und lichtundurschlässig, selbst wenn manchmal schön für die Sinne; aber ihre Wörter waren für mich nutzlos wie die dunkelgrüne Glasbruchstücke die man am Meeresstrand findet.

Was ist passiert? Jetzt habe ich zu viel zu sagen. Ideen tanzen und rempeln sich in meinem Kopf. Wörter, immer mehrere Wörter. Begriffe, Beziehungen, Fragen, Vermutungen, Synonimen, Tönungen, Neuigkeiten, potenzielle Denkrichtungen, Möglichkeiten. Jedes Wort kommt mit einer Unmenge von Freunden und Verwandten. Wenn ich sie alle auschreiben würde, würde jeder Sätz zwei Kilometer lang. Die Entscheidung darüber, was zu sagen, ist schwierig, und deshalb bleibe ich noch meistens schweigend.

Vielleicht nur wenn ich Berlin am ende Juli endlich echt verlassen muss, werde ich meine Stummheit auch verlassen.

IMG_5085.resized IMG_5086.resized russische patientin.resized

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

I will be no longer Berliner in..

July 31st, 2013
May 2013
M T W T F S S
« Apr   Jun »
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728293031  
%d bloggers like this: